Blog

© Steven Ritzer/Flickr CC BY-ND 2.0
© Steven Ritzer/Flickr CC BY-ND 2.0

Wildschweinborstenbürsten pflegen das Haar auf natürliche Weise

Nachhaltige Haarpflege

Nicht nur Naturfriseure empfehlen inzwischen das tägliche Bürsten mit einer Wildschweinborstenbürste. Die Borsten, so betonen Experten, verteilen den Talg von den Ansätzen zu den Spitzen und sorgen so für geschmeidig glänzendes Haar und eine gesunde Kopfhaut. Doch was ist dran am Bürsten-Trend?

Weiterlesen

© thinkstock/ Fuse
© thinkstock/ Fuse

Plastikfreie Zahnputztabletten für eine nachhaltige Mundhygiene

Ökologische Zahnputztabletten

Sie wünschen sich eine ökologisch sinnvolle, plastikfreie, fluoridfreie und allergenarme Zahnputz-Alternative? Dann probieren Sie es doch einmal mit Zahnputztabletten. Zugegeben: die Anwendung ist schon etwas ungewohnt, doch es lohnt sich, denn dafür erhalten Sie ein glattes und gepflegtes Zahngefühl.

Weiterlesen

© Depositphotos.com/PaulMalyugin
© Depositphotos.com/PaulMalyugin

Wie Plastikmüll in den Weltmeeren ganze Ökosysteme zerstört

Plastik im Meer – unser Müll verseucht die Ozeane

Jeder kennt diese Bilder: Müllteppiche riesenhaften Ausmaßes treiben auf den Weltmeeren und an den Stränden kämpfen Meeresbewohner mit den todbringenden Überresten von Fischernetzen und anderen Plastikabfällen. Bis zu 30 Millionen Tonnen Plastikmüll landen pro Jahr in den Weltmeeren und der Kampf gegen diese immense Masse scheint schier aussichtslos.

Inzwischen bestehen drei Viertel des im Meer befindlichen Mülls aus Kunststoffen, deren Abbau oft mehrere Jahrhunderte dauert. Es handelt sich dabei um immense Mengen von Verpackungsmaterialien und Abfälle aus der Fischerei und Schifffahrt wie Netzreste und Taue. Die Leidtragenden der gigantischen Müllvorkommen sind vor allem die Seevögel, von denen jährlich ca. eine Million durch den Müll zu Tode kommen. Doch nicht nur die Vögel sind betroffen: ca. 136 Arten von Meereslebewesen sind direkt durch Verheddern und Strangulieren in den Abfällen bedroht. Ein weiteres Risiko geht von Plastik in der Nahrungskette aus. So sind 43 Prozent aller Wal- und Delfinarten, alle Arten von Meeresschildkröten,  36 Prozent der Seevögel und viele Fischarten durch das Verschlucken von Plastikmüll gefährdet.

Weiterlesen

© 2016 heimatsinn.de